Die «Huna-Nachrichten» - Zeitschrift für Mitglieder

Von 1990 bis Ende 2009 erschien die Zeitschrift "Huna-Arbeit" als Mitteilungsblatt für Mitglieder der HUNA Forschungs-Gesellschaft. Von 2010 bis 2015 erschien die Zeitschrift unter dem Namen «Huna-Nachrichten». Die Redaktion wurde durch Jennifer Lee und Ulrich Amacher betreut.


Hier finden Sie die erste Nummer.
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre!

 

Die "Huna-Nachrichten" informierten über neue Huna-Erkenntnisse und verwandte Themenkreise. Regelmässig erscheinen auch Übersetzungen von Texten von Max Freedom Long, Otha Wingo u.a., die noch nie auf Deutsch veröffentlicht wurden. Die nebenstehenden Artikel wurden alle in früheren Ausgaben der "HUNA-Arbeit" und teilweise auch in anderen esoterischen Zeitschriften veröffentlicht.

 


Die «Huna-Nachrichten» - Fortsetzung einer langen Tradition

1945 gründete Max Freedom Long "The Huna Fellowship" und veröffentlichte in einer Mitgliederzeitschrift seine Erfahrungen mit der Anwendung der Huna-Lehre. Das erste Bulletin für die "Huna Research Associates" erschien im Februar 1948 als "Bulletin of the HRA". Die Ausgabe vom September 1959 nannte er "New Horizons" und ab Oktober 1959 hiess das Bulletin "Huna Vistas" bis zur letzten Ausgabe im Dezember 1970.

 

Kurz vor seinem Tod im Jahre 1971 machte Max Freedom Long Dr. E. Otha Wingo zu seinem offiziellen Nachfolger. Dr. Wingo führte die Tradition der Newsletters weiter und nannte sie ab 1981 "Huna Work International". Im Januar 2004 erschien die letzte gedruckte Ausgabe. Über die heutigen Aktivitäten der Huna Research Associates können Sie sich auf www.hunaohana.ning.com informieren. 

 

Die HRA-Bulletins von 1948 bis 1964 finden Sie auf der Website www.maxfreedomlong.com